Im Versandhandel gut beraten

Krefeld, 23.3.2022 – Im OTC-Geschäft darf neben den stationären Apotheken das Potenzial des Versandhandels nicht unterschätzt werden. Das Wachstum in diesem Bereich ist noch lange nicht ausgeschöpft und die Möglichkeiten sind vielfältig. Hier empfiehlt sich ein Partner auf Agenturseite mit der nötigen Erfahrung und passenden Einblicken in dieses spezielle Marksegment. Mit einem passenden Mix aus Cross basket selling, Kategorie-Bannern, etc. kann z. B. ein Wachstum von 26 % allein im Onlinehandel erzielt werden.

Shop Apotheke, DocMorris, Sanicare, medpex und Co. sind mittlerweile fester Bestandteil der Apotheken-Landschaft. Online-Apotheken sind mit stationären Apotheken nur bedingt vergleichbar. Das Sortiment ist zwar weitestgehend identisch, aber während die stationäre Apotheke von der Beratung lebt, hat bei der Online-Apotheke die Präsentation einen wesentlich höheren Stellenwert. Der Versandhandel verdient als eigene Säule des Pharma-Marketings daher auch ganz eigene Aufmerksamkeit.

Mit passenden Pendants zu Schaufenster-Deko, Aufstellern, Displays und Regalschienen kann im Online-Geschäft für ausreichend Kontaktpunkte auf der Shopper-Journey des Users gesorgt werden.

Der Markt wächst schnell und bietet denen, die rechtzeitig und zielorientiert agieren, ein deutliches Potenzial.

Wichtig ist die richtige Streuung und Nutzung zielgerichteter Maßnahmen für das individuelle Produkt. Hier sind das nötige Gespür und erfahrene Einblicke in den Markt von entscheidendem Vorteil.

Wir bemühen uns diesbezüglich bei den von uns betreuten Produkten bereits seit Jahren um einen passenden Marketing-Mix. Bei MOVICOL® von Norgine gehört der Versandhandel schon lange zu den entscheidenden Bereichen unserer Beratungsleistung. Unsere Empfehlung und die tatsächliche Umsetzung stützten sich hier zuletzt vor allem auf:

  • Cross basket selling (Kunden erhalten Empfehlungen entsprechend ihres Interesses bzw. Kaufverhaltens)
  • Marken-Shop (die innerhalb des Onlineshops über die Marke und das Produktportfolio informieren)
  • Kategorie-Banner (die eingeblendet werden, wenn der Kunde die gebuchte Kategorie wählt, wie z.B. „Magen-Darm“ oder „Travel-Kit“)
  • e-Newsletter (Anzeigen oder Inhalte mit saisonalen Themen oder andere Inhalte mit Aktualität, wie z.B. Verstopfung in der Urlaubszeit oder zunehmende Immobilität in der Pandemiezeit usw.)
  • Beileger/Einleger (einige Online-Apotheken bieten ihren Kunden ein Vorteilsprogramm an, bei dem sie z.B. bei Erreichen eines bestimmten Einkaufsvolumens eine „Goodie Box“ mit Proben oder anderen Beilagen bestellen können)

So konnten wir für MOVICOL® allein im letzten Jahr ein Wachstum von rund 26 % im Online-Markt erreichen.

Interesse geweckt? Haben Sie auch das Gefühl, mit dem nötigen Know-how Ihr Potenzial im Online-Geschäft noch stärker ausbauen zu können? Melden Sie sich gerne und jederzeit bei uns! Wir beleuchten Ihre Situation und erarbeiten mit Rücksicht auf Ihre Vorstellungen und Ihr Budget passende Maßnahmen.

mitarbeiterfoto_sabine meusel_mg_2968-crop-u1063590

Sabine Meusel
Geschäftsführerin
Tel: +49 2151 33 617 0
E-Mail: info@gs-healthcare.de

Veröffentlicht: März 2022 / meusel healthcare

Diesen Beitrag teilen:

Praxis-orientierte Fortbildungen im Bereich Pharma-Marketing

weiterlesen

Rx-Marketing: Compliance-Programm von der Hotline bis zur App

weiterlesen

Pharma-Anzeigen, die Geschichten erzählen

weiterlesen
Scroll to Top