Vom Studien­­steckbrief bis zum Beileger

Die Studienlage und Kommunikationsaufgabe für die isla® Dachmarke ist vertrackt. Die im Rahmen von zwei nicht-interventionellen Studien generierten Daten für isla® original und isla® junior packt meusel healthcare in eine medizinisch fundierte und stringente Kommunikation. Mit der Erfahrung aus vielen Projekten und Indikationen bringen wir unsere Texte in präziser Sprache schnell zur Publikationsreife. Unser Medical Writing liefert Qualität und bleibt stets innerhalb der zeitlichen und budgetären Absprache. Damit Sie Ihre Projekte schnell durch die Freigabe bekommen. Unsere Kommunikations-Lösung stärkt isla® in der Dachmarken-Strategie: Vom Studiensteckbrief über das Advertorial bis hin zum Beileger!

Gerade bei Produkten, die auf dem Markt bereits ein „alter Hut“ sind, besteht eine besondere Herausforderung darin, sie in den Köpfen präsent zu halten. „Gibt es etwas Neues?“ ist die alles entscheidende Frage bei den Empfehlern. Doch was, wenn es nichts Neues gibt?

News-Generierung
Im OTC-Bereich sind nicht-interventionelle Studien immer wieder eine Möglichkeit, neue Botschaften zu erhalten. Je nach Fragestellung kann so z. B. die Bandbreite der Einsatzmöglich-keiten (wie bei isla® original und isla®  junior), eine gezielte Indikation, die Verträglichkeit etc. in den Fokus gerückt und beleuchtet werden. Im besten Fall sprechen die Ergebnisse dann eine unmissverständliche Sprache und bieten die Möglichkeit für eine gezielte Kommunikation.

 

Extraktion der Kern-Aussagen
Bei isla® original und isla® junior galt es nun, die entscheidenden Botschaften aus den Studien zu extrahieren und so zu formulieren, dass sie eingängig sind und gleichzeitig den wissenschaftlichen Ansprüchen der Branche genügen. Unsere Erfahrung und der berufliche Background machen es uns leicht, hier präzise zu arbeiten und den Ton der Zielgruppe zu treffen. Gleichzeitig wissen wir um die Abläufe in den Firmen und arbeiten daher immer mit Blick auf die Budgetplanung und die Freigabeprozesse.

 

Multiplikation der Information
Einmal formuliert, besteht dann die Kür darin, den Content breit zu streuen, den individuellen Gewohnheiten der Empfänger gerecht zu werden und jede einzelne Kontaktperson als Multiplikator zu nutzen. So wurden die Studienergebnisse unterschiedlich aufbereitet und für das iPad-Gespräch mit dem Arzt, als Studiensteckbrief, als Beileger, als Advertorial etc. nutzbar gemacht.

Aus einer überschaubaren Menge an Daten entstand eine ein rundes Maßnahmen-Paket und eine echte News-Campagne. Die stetige Generierung von neuem Content führt zur Aufrechterhaltung und Steigerung der Aktualität und Attraktivität eines jeden Produkts.

Benötigen Sie auch Unterstützung in der Kommunikation Ihrer Studien?

Kontaktieren Sie uns gerne, um weitere Informationen zu erhalten und gemeinsam Einsatzmöglichkeiten und Strategien für Ihren konkreten Fall zu entwickeln!

mitarbeiterfoto_sabine meusel_mg_2968-crop-u1063590

Sabine Meusel
Geschäftsführerin
Tel: +49 2151 33 617 0
E-Mail: info@gs-healthcare.de

Veröffentlicht: August 2018 / meusel healthcare

Diesen Beitrag teilen:

Video Content im Interview-Stil für Medice

weiterlesen

Eine App als Begleiter in der Vorbereitung auf die Darmspiegelung

weiterlesen

Interaktiv im Gespräch bleiben

weiterlesen
Scroll to Top